Eternal Lies

Inside Malta

Malta

Mr Donovan’s Haus:

  • Wir steigen durch die Garage ein – finden leere (ausgeschüttete) Nektar-Flaschen im Keller – Kistenweise
  • Koch und Haushälterin sind verängstigt als sie uns bemerken und müssen mit Chloroform ausgeschaltet werden
  • 3 Bodyguards, die mehr Gegenwehr leisten, können wir mit Betäubungspfeilen ausschalten
  • Wir finden in den oberen Stockwerken mehrere Schlafräume und eine Bibliothek – dort treffen wir auf Gargoyle mit lebendigen Mündern, die Nektar speien: Robert wird davon getroffen und rückt daraufhin Lennart zu nahe. Ich kann ihn mit einem Betäubungspfeil ruhig stellen
  • Einer der Gargoyl-Münder schreit, bis Robert ihn kaputt schießt, zertrümmert und aus dem Fenster wirft – gleiches mit dem zweiten Gargoyl
  • In alter Gutenberg-Bibel: Zettel mit einem Ritual zur Erweckung der Gargoyl-Münder im Zusammenspiel mit nach Anleitung platzierten Edelsteinen und Skandieren der niedergeschriebenen Worte (der große Mund wird gewarnt???!!)
  • Im nächsten Stockwerk finden sich Porno-Fotos von Donovan und seiner Frau, die teils im Kamin verbrannt wurden – auf einem der Fotos auch Samson Trammel
  • Hinter der Bibliothek findet sich eine geheime Kammer, aber dort ist nicht genug Platz für uns alle, also flüchten wir vor den nahenden Polizeisirenen anstatt uns zu verstecken.
  • Flucht aufs Land, wo ich Jack und Robert nach den traumatischen Erlebnissen mit den Nektar-Gargoylen zu therapieren versuche – teils mit Erfolg, aber Robert wird nun ebenso wie Jack Nektar-Abhängig bleiben
  • Übernachtung in einer anderen Stadt – dort nimmt ein geheimnisvoller, bärtiger Mann zu uns Kontakt auf, der sich am nächsten Tag in Valletta mit uns treffen will

Der letzte “Ritter von Malta“:

  • Mit der gebotenen Vorsicht treffen wir ihn und er entpuppt sich als der Letzte des Ordens der „Ritter von Malta“, deren Aufgabe es ist, die Stadt vor jenen zu beschützen, die Nyalatotep verehren
  • Sein Name: Sir Geoffrey Wells und er lebt in einem Gewölbe unter Valletta, dass durch einen Geheimgang hinter einer Schrifttafel, deren Symbole man zum Öffnen in einer bestimmten Abfolge drücken muss, liegt
  • Dort unten findet sich ein Altar mit Kerzen, ein schlichter Schlafplatz (ein zweiter ist unberührt) ein Kreuz und diverse Bücher
  • An der Wand ein Fresko, dass einen Ritter zeigt, der eine schwarze Masse mit Mündern und Klauen bekämpft
  • Wells berichtet, dass der „Mund von Malta“ unter der Lagerhalle liegt (wir ahnten es schon) und dass er einen geheimen Zugang dort hinein kennt
  • Außerdem berichtet er, dass Donovans Frau getötet wurde, um diesen gefügig zu halten und dass dessen Sohn im Krankenhaus festgehalten und behandelt wird (mit Nektar?) –
    Gut, dass Elmer ihn heute auf dem Weg dorthin beschattet – vielleicht findet er mehr heraus…
  • Der Kult und das Lagerhaus werden von einem Ehepaar kontrolliert und überwacht – laut Wells sind die frühen Morgenstunden die beste Zeit um dort einzusteigen

(eine gefundene Notiz von Donovan besagt, dass „der Mund und Betty an einem anderen Ort sind“ – in Mexiko???? [Anm.: Das dürfte ein Missverständnis sein. Siehe unten die komplette Notiz – André])

Letter2.JPG

Comments

YourSovereignHost

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.