Eternal Lies

DInner mit Detektivnapping

Gespräche mit Clarendon und Schmierlappendetektiv

Uli schreibt nächstes Mal, am 26.4. (Sa) Protokoll ^^

Unsere Pläne:
- Dinner der Kriegsveteranenstiftung
- auf der Farm wo alles geschah vorbeischauen
- Recherche über den Tempel von Daloll
- Wer ist eigentlich hinter uns her?

Bibliothek:
Jack Harper begab sich in die Bibliothek, um etwas über den Tempel von Daloll herausfinden und schickte ein Telegramm an Bartolo Ancuna, den Professor aus Madrid, dass die Ermittler Forschungen über den Tempel zu dem auch er geforscht hat machen und mit ihm sprechen möchten. Bitte um Kontaktdaten.

Infos über den Tempel:
Daloll ist eine ganze Landschaft in Äthiopien in der spuren einer alten Zivilisation gefunden wurden. Aus älteren Journalen geht hervor, dass die Tempelanlage Anfang der 20ger entdeckt wurde, die Uni Madrid daran geforscht hat, diese Forschungen jedoch nie Ergebnisse brachten, denn leider wurde die Expedition von einem Vulkanausbruch verschüttet, und auch vorher sollen die Forschungen schwierig verlaufen sein: Ausrüstung verschwand oder war ständig defekt, Personal verschwindet oder stirbt, mit ungeklärter Ursache.

Der prehistorische Tempel ist einer Fruchtbarkeitsgöttin geweiht und ca. 3500 Jahra alt.

Daloll ist eine der lebensfeindlichsten Umgebungen der Welt, der heißeste und trockenste von Menschen bewohnte Ort. Man reist dorthin über Massaua in Eritera. Äthiopien befindet sich 1937 im Krieg, die Italiener sind dort einmarschiert.

Dinner:
Robert York, Jack Harper und Elmer Smith warteten im Wagen und beobachteten, während sich Maureen und Leonard in den schicken Veranstaltungssaal begeben und sich unter die Obersten 10.000 von LA mischen, unter Filmmenschen, Immobilienhaie und Politiker.

Unsere Helden fanden Ms. Clarendon umgeben von einer Traube Menschen, in einem günstigen Moment sprachen Leonard und Maureen sie an. Beim Tanz vergisst L. leider, warum er überhaupt dort ist, und kann sich ob der Fruchtbarkeitsstatue in seiner Hose gerade noch erinnern, C. um ein Gespräch an einem anderen Ort zu bitten, um über Professor Ayers zu sprechen – am nächsten Tag, Lunch, Universal Studios.

Im Auto:
Elmer beobachtete, wie aus einem Auto hinter uns ein schmieriger Typ aussteigt und sich mit einem Kaffee wieder ins Auto setzt. Er sieht aus wie unser Verfolger aus dem Cafe. Elmer schlich sich durch eine Nebengasse an das Auto heran und steigt keck auf der Beifahrerseite des Autos ein. Ein würdeloses Handgemenge beginnt, als beide versuchen, als erster die Waffe zu ziehen. Robert York hatte sich allerdings inzwischen an die Fahrertür des Wagens geschlichen und überzeugte den Schmierlappen, es sich mit ihm auf der Rückbank des Autos bequem zu machen. Da half auch kein 1000 Dollar Bestechungsgeld, um uns aus der Stadt zu schaffen.
Elmer findet zusammen mit der Kohle auch einen Detektivausweis auf den Namen „Jack Pilsner“ und nimmt die Waffe unseres Verfolgers an sich.

Schmierlappennapping:
Unsere Helden fuhren gemeinsam in eine ruhigere Gegend um Jack Pilsner zu befragen. Nach einer gehörigen Tracht Prügel von Robert beginnt er zu reden.
Ein gewisser Captain Walker gäbe ihm manchmal Arbeit (eher Vermöbelungs- als Detektivarbeit). Er sollte uns beschatten und uns überzeugen aus der Stadt zu verschwinden.
Diesen Auftrag bekam er schon, bevor wir in der Stadt waren, kannte unsere Berufe und grundlegende Infos über uns.
Kontakt mit Walker hat er über das Telefon – die Nummer liegt in seinem Büro, wo wir uns sogleich hinbegeben.
Walker sei eine harte Nummer, er würde wiederum für einen Typ in Pasadena arbeiten. Walker ist auch in Pasadena (dem LA-Vorort) anzutreffen.
Die Telefonnummer findet Elmer und steckt sie ein.

Nächster Tag:
Nachdem sich unsere Helden abends alle wieder im Hotel eingefunden haben wird beschlossen, am nächsten morgen eine andere Unterkunft zu finden.
Elmer, Leonard und Jack gehen noch mal in das Büro von JP um unsere Akten zu holen. JP liegt auf dem Sofa und schläft den Schlaf der gerechten während sie suchen.
Es finden sich handgeschriebene Notizen über unsere Namen, Berufe, äußere Erscheinung. Außerdem persönliche Papiere und Geld in einem Safe und in einem Aktenschrank Aufträge von Walker, auf denen auch eine Adresse in Pasadena angegeben ist.

Im neuen Hotel checken alle unter falschem Namen ein.

Lunch mit Clarendon:
Leonard begibt sich zum Lunch mit Mrs. Clarendon und findet heraus, dass sie lange nichts von Ayers gehört hat. Er hatte ihr damals bei einer Recherche über Kleopatra geholfen.
Echevaria hat sie mal getroffen und weiß, dass er tot ist, auf der Farm gestorben, weiß aber nichts Weiteres über Ayers Forschung oder Echvaria. Ayers hatte sie mit E. bekannt gemacht, aber Clarendon hält E. für einen schlechten Mensch.
Sie ist auf einigen der ausschweifenden Parties gewesen, hat dem aber schnell den Rücken gekehrt und will natürlich nicht, dass die Geschichte öffentlich wird.
Samson Trammel war auch im ineren Zirkel von Echevaria, wie Ayers. Sie erinnert sich, dass es wohl aus Santamonica oder Pasadena war.
Auch in E.’s Stadthaus sollen Parties stattgefunden haben, als sie die Adresse nennt ist jedoch schon bekannt, dass dort jemand anderes wohnt.
C. ist sonst von niemandem auf die Geschehennisse angesprochen worden.
Sie kann sich noch an andere Namen erinnern, ein Student, Edgar, der jetzt im Irrenhaus sitzt, und Richard Spent, bei dessen Schwester unsere Helden schon waren.
C. warnt uns, sie habe schreckliche Dinge gesehen, auf den Parties, auf denen die Droge Nektar als Drink ausgeschenkt wurde: bei einem Blick in ein Nebenzimmer meint sie gesehen zu haben, wie sich zwei Gäste auf einem Sofa vergnügten, das sich als riesige Zunge entpuppte.

Plan für die nächste Sitzung:
- Farm von Echevaria?
- Pasadena- Adresse von Walker?
- Samson Trammel?

Comments

JonnaMitschinski

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.